Über mich

Mein Bild
96052 Bamberg, Siechenstr. 2, Tel.: 0951/202755 oder info@edelmetallstudio.de

Donnerstag, 26. Mai 2011

DIE GOLDSCHMIEDEKUNST - Gießen Teil 1






Es ist noch früh am Morgen. Dennoch ziehen bereits feine
Rauchschleier durch die Werkstatt und es riecht typisch ver-
kohlt. Typisch, weil wir den Grund für die trockene Luft mit dem
leicht säuerlichen Geschmack bereits zu kennen glauben.

Und dann sehen wir sie, die stechend blaue, ohrenbetäubend
rauschende Flamme sowie die bereits kirschrot glühende
Schale aus feuerfestem Schamottstein:

"Der Meister ist beim Schmelzen!"

Rasch noch eine Prise Borax über die unruhig flackernde Schmelze
gestreut - ein alter Trick, um die Legierung vor zusätzlicher Sauerstoff-
aufnahme zu schützen - und das flüssige Gold kann behäbig in die be-
reitgestellten Eisenformen fließen. Geschickte Hände sorgen derweil
dafür, dass die wild im Strudel tanzenden Luftbläschen nicht eben-
falls mit im dunklen Schlund der Gussform verschwinden!

Alles erscheint dabei magisch. Die flirrende Oberfläche des
geschmolzenen Metalls ebenso, wie die beschwörend gemur-
melten und wie Zauberformeln vorgetragenen Tipps - etwa, dass
man seine brodelnde Schmelze, in diesen wenigen Augenblicken
des Losgelöstseins von der Starre, nicht leichtfertig überhitzen
sollte, da der Guss sonst spröde werden könnte.

Derweil verraten seine zugekniffenen Augen ein wenig von
der anstrengenden Hitze, in welcher er so sicher wirkt. So
sicher, dass man ihm seine Sorgen fast nicht abnimmt -
was man aber schon sollte.

Auch diesmal werden wieder geringe Teile der Schmelze
für immer verbrennen. "Das müssen wir akzeptieren", meint
er, und gibt mit gespielter Gleichgültigkeit die empfindliche-
ren Metalle erst zuletzt mit in die Schmelzpfanne.


Hier einige spätere "Resultate":


  Titan mit Rotgold und Brillant
Halsschmuck mit in Gold gewickelten Brillant

attraktiv gearbeiteter Perlring nach Kundenwunsch




Dienstag, 17. Mai 2011

Drei kürzlich gebaute Ringe,

                        ... die uns besonders gut gefallen haben:                            

auf Kundenwunsch





Edelstahl u. naturfarbener Brillant (0,19ct) für 310,-€

                               
 Modell-Entwurf